Nicht ansässig
Steuererklärung

Nicht ansässig
Steuererklärung

Eigentümer von Immobilien, die nicht in Spanien ansässig sind, müssen jährlich eine nationale Grundsteuererklärung abgeben und bezahlen. Diese Steuer kommt zu den lokalen Grundsteuern hinzu, die Sie an Ihr örtliches Finanzamt zahlen. Jedes Jahr melden Sie den Besitz des Vorjahres an. Im Jahr 2024 melden Sie also die Steuer für 2023 an. Sie können Ihre Steuern das ganze Jahr über berechnen und bezahlenWenn Sie Ihre Immobilie jedoch vermieten, zahlen Sie keine Grundsteuer, wenn die Immobilie vermietet wird, sondern Steuern auf Ihre Mieteinnahmen.

Bueno Jahressteuererklärung für Nichtansässige

Bueno bietet eine bequeme Lösung für die Einreichung jährlicher Grundsteuererklärungen. Mit einem Preis ab 49 € bietet Bueno einen kostengünstigen Service im Vergleich zu anderen Anbietern, die höhere Gebühren, manchmal im dreistelligen Bereich, verlangen können.

Bueno setzt auf eine zunehmende Automatisierung, um diese Einsparungen zu erzielen, z. B. durch die digitale Speicherung des Vorjahresformulars und die Vorbefüllung des Formulars für das laufende Jahr als Entwurf.

Die Preisgestaltung für die Steuererklärung richtet sich nach der Anzahl der Eigentümer der Immobilie, wobei jeder Eigentümer die Steuer für den Anteil an der Immobilie, der ihm gehört, erklären und bezahlen muss. Wenn Sie dies als kompliziert und entmutigend empfinden, helfen wir Ihnen gerne, diesen Prozess zu verstehen und zu bewältigen. Bitte kontaktieren Sie uns für ein Angebot.

Bueno Steuererklärung für nicht ansässige Mieter

Bis vor kurzem mussten Eigentümer ihre Mieteinnahmen vierteljährlich erklären, ab 2024 wird die Mietsteuererklärung jährlich, im Januar, für die Mieteinnahmen des Vorjahres eingereicht (Sie können sie einreichen, sobald Sie mit der Vermietung für das Jahr fertig sind).

Bei der Vermietung können Sie einige Ausgaben absetzen, wodurch sich Ihre Mietsteuer verringert. Es gibt jedoch Anforderungen, die erfüllt werden müssen, so dass nicht jeder Ausgaben einreichen kann, und in einigen Fällen werden die Ausgaben nicht akzeptiert. Da es sich hierbei um einen unbekannten Faktor handelt, berechnet Bueno eine feste Gebühr pro Eigentümer für die Steuererklärung selbst sowie einen Stundensatz für die abzuschreibenden Ausgaben.

Für weitere Details und ein individuelles Angebot, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Jährliche Steuerberechnung

Der Katasterwert Ihrer Immobilie wird zur Berechnung der jährlichen Grundsteuer herangezogen. Der Wert ist auf der lokalen Steuerquittung, IBI, angegeben. Für EU/EWR-Bürger beträgt die Steuer 19 %, außerhalb der EU/EWR 24 %.

Zahlen Sie Ihre Steuern pünktlich

Wenn Sie Ihre Steuererklärung nicht rechtzeitig einreichen, können Sie mit einer Geldstrafe in Höhe von mindestens 50 % der geschuldeten Steuern belegt werden. Außerdem müssen Sie möglicherweise Verzugszinsen zahlen.

Ich habe nie die Steuer für Nichtansässige gezahlt

ADa das spanische Finanzamt seine Steuersysteme und Steuerunterlagen aufrüstet, gibt es keine Möglichkeit, die Zahlung der Steuer zu umgehen. Im schlimmsten Fall wird der Verkauf Ihrer Immobilie vom Finanzamt gestoppt, weil die Steuern nicht bezahlt wurden.

VEREINFACHEN SIE IHRE SPANISCHE STEUERERKLÄRUNG

Kontaktieren Sie das Bueno Team um mehr zu erfahren

Wenn Sie noch kein Kunde von Bueno sind, registrieren Sie sich einfach und teilen Sie uns mit, dass Sie an der Steuerberatung interessiert sind. Wenn Sie bereits Kunde sind, kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.